04.-12.05.19 Visionssuchecamp Ungarn

Vorbereitung

Im ersten Teil der Vorbereitungszeit vermitteln wir dir das nötige Wissen um die Bedeutung, die Vorbereitung und den Ablauf einer Visionssuche. Wir helfen dir bei der Klärung deiner eigenen Motivation und den Umgang mit deinen Erwartungen. Im Anschluss beginnst du mit deiner persönlichen Vorbereitung wie dem Suchen deines Visionssucheplatzes und dem Herrichten deines Visionssuchealtars. Wir werden dich dabei im vollen Umfang zu unterstützen. Es wird täglich eine Schwitzhütte geben. Grundsätzlich solltest du wissen, dass wir die Visionssuche auf traditionelle Art durchführen. Das heisst, so wie es seit Generationen im Stamm der Lakota und im Besonderen in der Familie Chipps praktiziert wird.

Visionssuche

In der Entscheidung, ob du für ein, zwei oder drei Nächte auf Visionssuche gehst, werden wir dir helfen. Entsprechend werden wir dich am Abend nach einer kurzen Schwitzhütte auf deinen Visionssucheplatz bringen, wo du die folgenden Nächte, und die dazwischen liegenden Tage allein ohne Essen und Trinken, aber dennoch sicher und behütet, in dein Gebet vertieft, verbringen wirst. Am Morgen nach der letzten Nacht werden wir dich wieder abholen und dich mit einer kurzen Schwitzhütte wieder auf die „normale“ Welt vorbereiten.

Nachbereitung

Es ist uns wichtig, dass du anschließend noch im geschützten Rahmen des Camps bleibst, bis du wieder in die Öffentlichkeit gehst. Dort werden wir dir ein sanftes wieder Ankommen ermöglichen. Es gibt die Möglichkeit, deine Erfahrungen mit uns zu teilen. Fragen kannst in einer Lowampi-Zeremonie direkt von den Spirits beantworten lassen, um Klarheit über deine Erlebnisse zu bekommen. Abschliessen werden wir das Camp mit einer Dankes-/Wopila-Schwitzhütte.

Organisatorisches

Während des neuntägigen Camps werden neben den Visionssuchen auch noch die Vorbereitungen für den Steintanz stattfinden. Du kannst gern auch als Unterstützer am Campleben / den Schwitzhütten teilnehmen ohne selbst auf Visionssuche zu gehen.

Termin:

  • 04. – 6. MaiPurification
  • 06. – 07. Mai Workshop
  • 08. – 11. Mai Visionssuchen
  • 12. Mai Wopilaschwitzhütte, Giveaway

Ort: Bocsa Ungarn Das Camp findet auf einem ruhigen, abseits bis einsam gelegenen Gelände nahe Bocsa statt. Etwa eineinhalb Autostunden von Budapest entfernt. Eine Abholung vom Flughafen in Budapest kann organisiert werden.

Leitung: Jens Hofmann und Helfer

Beitrag:

  • Für Verpflegung und Übernachtung 20,- Euro pro Nacht/Tag
  • Teilnahme an dem Schwitzhütten auf Spendenbasis
  • Beitrag für Visionssuche bitte unter info@jens-hofmann.de erfragen

Verpflegung: Kochen und Essen tun wir gemeinsam in der Outdoorküche.

Übernachtung: Die Teilnehmer schlafen in ihren eigenen Zelten. Für die Gruppentreffen haben wir ein großes 8m Tipi aufgebaut.

Mitzubringen: Bei Anmeldung schicken wir dir eine Liste mit dem zu was es für die Visionssuche braucht. Desweiteren: Wetterfeste Kleidung, Campingausrüstung, Schwitzhüttenzubehör.

Frauen: Frauen, die ihre Menstruation haben, können am Workshop und dem Campleben, nicht aber an den Zeremonien teilnehmen. Die Teilnahme an den entsprechenden Zeremonien kann zu einem späteren Zeitpunkt gern nachgeholt werden.